Veranstaltungen

Weinprobe mit Celler de Capcanes

Capçanes nennt sich die kleine 400 Seelengemeinde, die 120 km südwestlich von Barcelona in einem hochgelegenen Bergtal Tarragonas im Bezirk Priorato liegt. In der Vergangenheit zählten die Weinberge des Dorfes zur Subzona Falset des großflächigen Weinbaugebietes D.O. Tarragona. Mit Jahrgang 2000 trennte sich die kleinstrukturierte Bergregion Falset von den weitläufigen Flachlagen der D.O. Tarragona und formierte sich zur eigenständigen D.O. Montsant. Im Bezirk

Priorato gibt es seither zwei kleine, anerkannte Weinbaugebiete, D.O. Priorat und D.O. Montsant, die beide für die Erzeugung kraft- und charaktervoller Rotweine stehen. Bevor man sich Mitte der 90er Jahre der Erzeugung hochwertiger Flaschenweine widmete, galt der “Celler de Capçanes” als wichtiger Tankwein- und Traubenlieferant namhafter Weingüter. Aufgrund des reifen, fruchtig-komplexen Charakters sowie der hohen Alkohol- und Farbstoffgehalte, war das Traubengut aus Capçanes hochgeschätzt, um im Verschnitt einfachere Qualitäten anderer Regionen aufzubessern.


Der Schritt zum hochwertigen Flaschenwein-Erzeuger erfolgte

dank der Initiative der Jüdischen Gemeinde von Barcelona und dem “Celler de Capçanes”, in Capçanes einen koscheren Wein zu erzeugen. Das war auch der Startschuss für die Produktion weiterer (nicht-koscherer) hochwertiger Weine.


Ton – Schiefer – Kalk – Sand

4 Garnacha-Weine von 4 verschiedenen Böden wurden separat

vinifiziert, komplett nach der gleichen Methode. Ausgebaut nur im Stahltank mit neutralen Reinzuchthefen, gleiche Maischestandzeiten und gleiche Reifung bis zur Flaschenfüllung. Wir verkosten diese 4 Weine nebeneinander und werden erstaunliche Unterschiede feststellen. Danach werden 4 weitere Top-Weine verkostet, der Flor de Primavera Peraj Ha´abib kosher darf natürlich nicht fehlen.

Donnerstag, 21. Oktober 2021,

18.00 – 20.00 Uhr

Max. 20 Personen,

25,00 € / pro Person

Wir verlangen einen 3G-Nachweis.

Sektprobe mit Schloss Vaux aus dem Rheingau

Ihren Anfang nimmt die Geschichte von VAUX mit der Gründung

von Schloss VAUX 1868 in Berlin. In den darauffolgenden Jahren erwirbt die Gesellschaft das unweit von Metz an der Mosel gelegene Château VAUX nebst ausgedehnten Weinbergen und lässt auf diese Weise ein deutsches „Sekthaus” entstehen. Vierzig Jahre lang beherbergt das Château VAUX die Sektkeller. Dann müssen die Eigentümer das mittlerweile französisch gewordene Domizil aufgeben.

Neuer Sitz der Manufaktur wird die Rosenstadt Eltville am Rhein. Schloss VAUX spezialisiert sich von nun an auf den Rheingau und die Versektung seiner Spitzenweine. 1982 schließlich findet sich ein kleiner, feiner Freundeskreis, der Schloss VAUX von einer Tochtergesellschaft der Dresdner Bank AG übernimmt. Der Wiesbadener Bankdirektor Gustav Adolf Schaeling übernimmt den

Vorsitz im Beirat und beginnt, das traditionsreiche Sekthaus mit neuem Leben zu füllen. Fünf Jahre später wandeln die Gesellschafter die Sektkellerei in eine Aktiengesellschaft um. Es formiert sich eine Gruppe von 60 Aktionären, die sich mit ganzem Herzen der Rheingauer Wein- und Sektkultur verschreibt. Seit 1998 führt Graf Nikolaus von Plettenberg die Sektmanufaktur. Prinz Michael zu Salm-Salm übernimmt den Vorsitz des Aufsichtsrats der Gesellschaft. So wird

Schloss VAUX auch in Zukunft seinen privat-exklusiven Charakter für seine Kunden bewahren.


Heute steht Schloss VAUX für kompromisslose Sektbereitung bei Wahrung traditioneller Handwerkskunst. Das bedeutet: Alle Schloss VAUX Sekte werden nach der traditionellen Methode der klassischen Flaschengärung hergestellt. So entstehen rebsortenreine Riesling- und Burgunder-Sekte sowie die Spezialität des Hauses VAUX, die Rheingauer Lagensekte aus renommierten Weinberglagen.


Wir probieren 5 Klassiker und eine Überraschung.

Freitag, 22. Oktober 2021,

18.00 – 20.00 Uhr

Max. 20 Personen,

25,00 € / pro Person

Wir verlangen einen 3G-Nachweis.


Shopping Cart
Mein Warenkorb
🎁 Nur noch  150,00 für kostenlosen Versand nach DE 🇩🇪
Dein Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hättest du noch keine Wahl getroffen.